Musterzeugnisse

Unsere Arbeitszeugnis Muster können Sie in wenigen Schritten an Ihre individuellen Stärken anpassen.

Alle Arbeitnehmer sind nach § 243 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) verpflichtet, eine zumindest durchschnittliche Leistung (Note 3) zu erbringen. Wenn Sie diese Anforderung übertroffen haben und eine Bewertung der Note 1 oder 2 verdienen, können Sie unsere Musterzeugnisse der Note 3 mit unserem Arbeitszeugnis-Generator anpassen und ein individuelles, faires und wohlwollendes Arbeitszeugnis erstellen.

Bitte wählen Sie aus

zur Auswahl

Weiter

Arbeitszeugnis

Herr Michael Schneider, geboren am 15.12.1971, war vom 01.01.2010 bis zum 31.10.2020 als Ingenieur Holztechnik für uns tätig.

Das Aufgabengebiet von Herrn Schneider umfasste im Einzelnen:

Entwicklung und Konstruktion

  • kundenspezifische Lösungen, z.B. für Möbel und Möbelbauteile, spezifizieren, entwickeln und ausarbeiten
  • Holzkonstruktionen entwerfen und planen, beispielsweise für Fachwerkbauten, Wohnbauten, Fertigteilbauten, Ausstellungsbauten, für Bauteile wie Decken, Dächer, Wände, Fassaden sowie für Schutzgerüste, Tribünen und Bühnenkulissen
  • in der Holzmöbelherstellung funktions-, fertigungs- und werkstoffgerecht konstruieren, ggf. beim Design mitwirken
  • Holzbauteile für unterschiedliche Industriezweige konstruieren, beispielsweise Fenster, Türen und Treppen für die Bauzubehörindustrie
  • neue Produkte, Produktions- und Fertigungsverfahren sowie Technologien planen, entwickeln und erforschen
  • Fertigungsanlagen für die holzverarbeitende Industrie entwickeln

Fertigungsplanung und -steuerung, Produktion und Qualitätssicherung

  • termin- und qualitätsgerechte Produktions- und Fertigungspläne erstellen und ihre Einhaltung überwachen
  • kostengünstige und produktionsgerechte Verfahren, Maschinen und Anlagen für die Herstellung unterschiedlicher Produkte und Bauteile aus Holz und Holzwerkstoffen auswählen, überwachen und unter Umständen technische Problemlösungen erarbeiten
  • Personaleinsatz planen und koordinieren
  • unterschiedliche Holzarten nach Eignung, Verwendungszweck, Güteklassenzuordnung, Stärke, Abmessung sowie Bearbeitungszustand prüfen
  • physikalische und mechanische Eigenschaften von Hölzern ermitteln sowie ihre Aufbereitung für den Produktionsprozess veranlassen
  • Fertigungsprozess und Maschineneinsatz bei der Herstellung unterschiedlicher Produkte und Bauteile aus Holz und Holzwerkstoffen überwachen, ggf. Produktionsstörungen beheben
  • Produktionsverfahren und Produktionsmittel optimieren, Schwachstellenanalysen durchführen und Schwachstellen beheben, ggf. Rationalisierungsmaßnahmen vorbereiten und durchführen
  • Qualität der gefertigten Produkte aus Holz und Holzwerkstoffen kontrollieren
  • Qualitätsnormen und -standards erarbeiten, Prüftechniken entwickeln und einführen

Montageplanung, Inbetriebnahme und Wartung

  • Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen planen und überwachen
  • Montage sowie Ein- und Aufbau leiten und überwachen
  • Bauleitung übernehmen, z.B. beim Aufbau von Fertighäusern aus Holz

Einkauf und Vertrieb

  • Betriebs- und Hilfsmittel einkaufen, beispielsweise Schnittholz, Leime, Holzschutzmittel, Werkzeuge, Schrauben und Beschläge
  • Produkte am Markt implementieren
  • Kontakte zu Kunden und Lieferanten aufbauen und pflegen
  • Kunden über die im Betrieb hergestellten Produkte beraten
  • Kalkulation und Kostenrechnung erledigen, Angebote erstellen

Weitere Aufgaben

  • bei Behörden, Verbänden, in Holzhandelsbetrieben, Betrieben des Holz- und Ausbaugewerbes, Planungs- und Beratungsgesellschaften, Materialprüfstellen oder in Ingenieurbüros Sachbearbeitungsaufgaben in Bereichen wie Aufsicht oder Umweltschutz übernehmen
  • Gutachten erstellen
  • ggf. Echtheit von Holz durch Holzartenbestimmung überprüfen und Fälschungen entlarven

Wissenschaftliche Forschung und Lehre (i.d.R. nach Masterabschluss und ggf. Promotion)

  • an Forschungsvorhaben mitwirken
  • Vorlesungen und Seminare vorbereiten bzw. abhalten, Unterricht nachbereiten, ggf. Prüfungen abnehmen
  • Forschungsberichte verfassen

Herr Schneider zeigte Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative. (Note: 3)

Aufgrund seines tief greifenden technischen Verständnisses war er in der Lage, Zusammenhänge zu überblicken und gute Lösungen zu entwickeln. Diese stimmte Herr Schneider präzise auf die spezifischen Projektanforderungen ab. Selbst unter erhöhter Belastung setzte er die richtigen Prioritäten und agierte flexibel. (Note: 3)

Herr Schneider besitzt (eine reiche Berufserfahrung sowie) ein fundiertes Fachwissen. Zudem ist er mit den für seine Tätigkeit relevanten IT-Anwendungen (z. B. MS Office) vertraut und hat die von uns gebotenen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung mit Erfolg genutzt. (Note: 3)

Er hatte einen guten Blick für das Wichtige und Wesentliche und führte seine Aufgaben planvoll, effizient und gründlich aus. (Note: 3)

Auch in Ausnahmesituationen erzielte Herr Schneider gute Arbeitsergebnisse, wobei er die abgestimmten Termine einhielt. (Note: 3)

Alle Aufgaben führte Herr Schneider zu unserer vollen Zufriedenheit aus. (Note: 3)

Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Kollegen war teamorientiert, loyal und einwandfrei. Unseren Geschäftspartnern und Kunden (oder: Externen Gesprächspartnern) gegenüber trat Herr Schneider sicher und höflich auf. (Note: 3)

Er verlässt uns auf eigenen Wunsch zum heutigen Tage. Wir bedauern sein Ausscheiden und danken ihm für seine guten Leistungen. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir Herrn Schneider alles Gute. (Note: 3)

Berlin, den 31.10.2020

Matthias Fischer
Leiter Personal

gratis Arbeitszeugnis-Formulierungen für Sie in der Note 1:
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung und zeigte stets ein sehr hohes Maß an Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative, auch (weit) über die übliche Arbeitszeit hinaus. (Note: 1)
Herr Schneider (ergriff von sich aus die Initiative und) überzeugte stets durch ein sehr großes Engagement und Pflichtbewusstsein. Hierbei stellte er persönliche Belange (flexibel) zurück und war jederzeit bereit und fähig, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen (und sich auch weit über die übliche Arbeitszeit hinaus für sein Aufgabengebiet einzusetzen). (Note: 1)
Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung. Daher ergriff er von sich aus die Initiative und setzte sich stets mit sehr großem Engagement und Pflichtbewusstsein für unser Unternehmen und sein breites Tätigkeitsfeld ein. (Note: 1)
Herr Schneider war ein äußerst motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter, der sich (in vorbildlicher Weise) mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen identifizierte. Seinen Einsatz hat er daher stets flexibel auf das betriebliche Arbeitsaufkommen und die daraus resultierenden Arbeitszeitnotwendigkeiten ausgerichtet. (Note: 1)
Alle Aufgaben führte Herr Schneider stets mit sehr großem Engagement und Pflichtbewusstsein aus. Zudem war er jederzeit bereit, selbst kurzfristig anfallende Überstunden und Wochenendeinsätze zu leisten. Seine Arbeitszeit ging daher weit über das übliche Maß hinaus. (Note: 1)
Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung. Daher engagierte er sich stets mit sehr großer Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative für sein breites Aufgabenspektrum. (Note: 1)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung und zeigte stets ein hohes Maß an Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative, auch über die übliche Arbeitszeit hinaus. (Note: 2)
Herr Schneider (ergriff von sich aus die Initiative und) überzeugte stets durch ein großes Engagement und Pflichtbewusstsein. Hierbei stellte er persönliche Belange (flexibel) zurück und war jederzeit bereit und fähig, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen (und sich auch über die übliche Arbeitszeit hinaus für sein Aufgabengebiet einzusetzen). (Note: 2)
Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung. Daher ergriff er von sich aus die Initiative und setzte sich stets mit hohem Engagement und Pflichtbewusstsein für unser Unternehmen und sein breites Tätigkeitsfeld ein. (Note: 2)
Herr Schneider war ein stets motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter, der sich mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen identifizierte. Seinen Einsatz hat er daher flexibel auf das betriebliche Arbeitsaufkommen und die daraus resultierenden Arbeitszeitnotwendigkeiten ausgerichtet. (Note: 2)
Alle Aufgaben führte Herr Schneider stets mit großem Engagement und Pflichtbewusstsein aus. Zudem war er jederzeit bereit, selbst kurzfristig anfallende Überstunden und Wochenendeinsätze zu leisten. Seine Arbeitszeit ging daher deutlich über das übliche Maß hinaus. (Note: 2)
Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung. Daher engagierte er sich stets mit hoher Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative für sein breites Aufgabenspektrum. (Note: 2)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider zeigte Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative. (Note: 3)
Herr Schneider war ein motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter. (Note: 3)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe

Unser Kennenlernen-Rabatt von 25% für Sie!

Ein glaubwürdiges Arbeitszeugnis sollte aussagekräftig und zugleich individuell sein. Dafür sind die Formulierungsvorschläge unseres ZEUGNIS-GENERATORS präzise auf die jeweilige Berufsgruppe abgestimmt.

Für kurze Zeit können Sie den ZEUGNIS-GENERATOR zum reduzierten Preis von 14,99 Euro testen

Zum Zeugnis-Generator

Zeugnisfairness.de verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu gewährleisten. Weiterlesen (Datenschutz)